Interessengemeinschaft für ein zeitgemäßes Schornsteinfegerwesen
Ohne Monopol - Ohne Wuchergebühr

 
Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim: "Wir haben weder Herrschaft durch das Volk noch für das Volk - und damit keine wirkliche Demokratie."

 
 Neuer Eintrag
Name:
Kommentar:

***Moderiertes Gästebuch***



Eintrags-Datum:
Fr., 30. September 2016,
19:46:07 Uhr
Volker C. Kuss
@ Monika Koch, 24.09.16:

Selbstverständlich hatte auch die DDR Kehrbezirke; in Diktaturen ist so etwas durchaus üblich, in Russland allerdings nicht, weil die schliesslich einen lupenreinen Demokraten als Boss haben ;-)

Wundern Sie sich etwa, weshalb Murkselland diesen faulen Zauber noch hat? Bei so einer Chefin aus knallrotem protestantischen Elternhaus? Das passt doch wie die Faust aufs Auge.....


Eintrags-Datum:
Sa., 24. September 2016,
06:02:27 Uhr
Monika Koch
Hatte die DDR auch Kehrbezirke?

Oder war man in der DDR klüger und ein Kaminkehrer kam nur, wenn man seine Tätigkeit wirklich benötigte?


Eintrags-Datum:
Fr., 23. September 2016,
13:26:56 Uhr
Wolf-Dieter Loos
@ Eintrags-Datum:
Fr., 23. September 2016,
07:02:53 Uhr Heino,Karl-Heiz,Karl

Ihre Blödheit schreit zum Himmel! Herr, lass Hirn regnen - auch im Allgäu!
Der FSB ist eine "hoheitliche" Handlung (was immer das auch bedeuten soll) und damit von vornherein Mwst.-FREI!
Ist Dummheit eigentlich ne Voraussetzung, um Schornsteinfeger werden zu können???
Wenn man Ihren Scheixx liest, kommt man unwillkürlich zu solch einer Meinung!

Helau + Alaaf!


Eintrags-Datum:
Fr., 23. September 2016,
07:02:53 Uhr
Heino,Karl-Heiz,Karl,
Petition gegen Umsatzsteuer beim Feuerstättenbescheid ???

Was soll das, 20 Personen haben diese Petition unterschrieben Tollllll !!!!


Eintrags-Datum:
Do., 22. September 2016,
22:44:38 Uhr
Gerd aus Strausberg
Vorgeworfen wird einem 40-jährigen Döbelner eine Ordnungswidrigkeit nach dem Schornsteinfegerhandwerksgesetz. Als Schornsteinfeger war er für die Führung des Kehrbuchs zuständig. Das Buch und die erforderlichen Unterlagen soll er ... nicht wie gefordert ans Landratsamt Mittelsachsen übergeben haben. Außerdem soll er die bei seiner Arbeit erlangten Daten nicht gelöscht haben. Für diese Vergehen erhielt er vom Landratsamt einen Bußgeldbescheid in Höhe von 400 Euro. Dagegen ging er in Einspruch.

Quelle:
http://www.sz-online.de/nachrichten/geldstrafe-fuer-schornsteinfeger-3499950.html


Eintrags-Datum:
Do., 22. September 2016,
18:24:27 Uhr
Wolf-Dieter Loos
@ Eintrags-Datum:
Mi., 21. September 2016,
21:06:01 Uhr Gerd aus Strausberg

Es gibt KEINE rechtliche Grundlage für die Erhebung vom Mwst. auf hoheitlich Scheindienstleistungen. Damit erübrigt sich auch eine Petition.
Beispiel gefällig? Bitte sehr:
https://www.toll-collect.de/de

Dann Suchbegriff "Mehrwertsteuer" eingeben.

Dann erscheint:
"Ist die Maut mehrwertsteuerpflichtig?
Die Maut ist eine öffentlich-rechtliche Abgabe und daher nicht mehrwertsteuerpflichtig."

Übrigens, die Tollcollect ist eine GmbH, also eine private Firma - genauso wie der Bezirksrussbeschwörer von Gnaden brauner Zeiten!


Eintrags-Datum:
Do., 22. September 2016,
09:59:37 Uhr
Frederic
Zu "Gerd aus Strausberg":


Das die Bande (deutsche Ämter und Behörden) zusammenhält und Bürger mit teils mehr als fadenscheinigen Begründungen bedroht, schikaniert, terrorisiert und letztlich mit horrenden Gebühren abzockt, darf als allgemein bekannt vorausgesetzt werden.

Nur „spielen“ diese Herrschaften (auch oder gerade die kleinen Sachbearbeiter) die sich ja in aller Regel besonders hervortun und regelrecht wetteifern beim schikanieren von Bürgern, nach Dienstschluss wieder die ganz lieben Nachbarn und eher unauffällige Mitglieder der Gesellschaft.
Und genau das wundert mich, das die Menschen, deren Tagwerk aus Bedrohen, Einschüchtern, Schikanieren, Terrorisieren und abzocken genau der Menschen besteht, sich außerhalb ihres zwielichtigen Tuns, im Privatleben ganz einfach wieder ins normale Gesellschaftsleben eingliedern (oder einschmuggeln) können!

Warum schlägt den Typen (oder „Typinnen“) nicht der gleiche Hass und die gleiche Verachtung entgegen den/die sie während ihrer Dienstausübung auch uns Bürgern entgegenbringen?
Warum wendet man sich nicht einfach – idealerweise mit Hinweis auf ihr Tun - von den Schergen der kriminellen und korrupten Politik ab und ignoriert, beziehungsweise isoliert sie??

Als absoluter Gegner von Gewalt möchte ich keineswegs zu Übergriffen gegen diesen, meiner Meinung nach, verachtungswürdigen Menschenschlag anregen, nur verwundert es doch, wie unbehelligt sich die „Schergen der Politik“ im Privatleben bewegen können.

Ob dies daran liegt, das bereits 5 Prozent der Beschäftigten (oder mehr?) in der BRD im „Staatsdienst“ sind und wie zu Zeiten des 3 Reichs oder in der ehem. DDR Bespitzelung und Denunzierung eine Rolle spielen?

Schönen Tag noch und vielleicht beim nächsten Stammtisch (o.ä.) dem Behörden-Fuzzi die kalte Schulter zeigen!


Eintrags-Datum:
Mi., 21. September 2016,
21:15:04 Uhr
Gerd aus Strausberg
Ein freier Schornsteinfeger erhebt schwere Vorwürfe gegen öffentliche Verwaltungen und wirft ihnen vor, Bürger-Geld durch den Kamin zu blasen. Die Kritisierten halten, wenig überraschend, dagegen.

Quelle:
http://www.derwesten.de/wp/staedte/froendenberg/dicke-luft-bei-freien-schornsteinfegern-id11745074.html


Eintrags-Datum:
Mi., 21. September 2016,
21:06:01 Uhr
Gerd aus Strausberg
Petition gegen Umsatzsteuer beim Feuerstättenbescheid

https://www.openpetition.de/petition/online/umsatzsteuer-aenderung-des-schornsteinfeger-handwerksgesetzes


Eintrags-Datum:
Sa., 17. September 2016,
12:04:08 Uhr
August der Starke
@ Gerd Strausberg

Fällt eine Absprache wegen Verweigerung eines Auftrages nicht unter das Kartellgesetz ?
Die Liberalisierung von 2013 ist sowieso ein Witz.
Aber mit genug Schmierung ist in Deutschland alles möglich !


Eintrags-Datum:
Do., 15. September 2016,
15:21:13 Uhr
August der Starke
@ pauly
Deutschland ergeht es wie einst den afrikanischen Ländern durch die Königshäuser Europas:
ausgeraubt !!!
Und heute redet keiner mehr davon, im Gegenteil:
Vor seiner Majestät wird ein
Kniefall gemacht.


Eintrags-Datum:
Mi., 14. September 2016,
20:26:11 Uhr
Gerd aus Strausberg
Schornsteinfeger darf nicht ins Haus. Landratsamt lässt Polizei anrücken. Nachdem der Kaminkehrer bei einer Reinigung ein Abgasrohr nicht richtig verschlossen hat, erteilte ihm der Hausbesitzer 2011 ein Hausverbot und erließ Dienstaufsichtsbeschwerde. Der Hauseigentümer ließ einmal von einem anderen Schornsteinfeger kehren, fand aber anschließend keinen Auftragnehmer mehr.

Quelle:
http://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/nach-streit-schornsteinfeger-verschuf-sich-zutritt-zu-haus


Eintrags-Datum:
Mo., 12. September 2016,
10:30:39 Uhr
Pater
Überall Zufälle

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/09/911-liste-der-vielen-zufalle.html


Eintrags-Datum:
Mo., 12. September 2016,
09:37:01 Uhr
pauly
Nachdem ich da Buch "Beuteland" von B.Bandulet gelesen habe, sehe ich, wofür und warum der Schofi noch bleibt


Eintrags-Datum:
So., 11. September 2016,
17:46:11 Uhr
pater
@ August der Starke


"...Die Hausbesitzerin (75 J.) wurde während des Amtsaktes von der Polizei fixiert und während des Kehrens festgehalten...."

fällt das nicht unter FREIHEITSBERAUBUNG ???


Eintrags-Datum:
So., 11. September 2016,
12:23:10 Uhr
August der Starke
Am 27.Juli d.J. wurde bei Frau
Erley in Söldenau bei Ortenburg eine Zwangskehrung durch den zuständigen Hochwürdigen Herrn
Bezirksbevollmächtigten zelebriert.
Verbrennungsrückstände: 0,0 mg
Die Hausbesitzerin (75 J.) wurde während des Amtsaktes von der Polizei fixiert und während des Kehrens festgehalten.
Wer näheres wissen will, kann sich an die betroffene Frau Erley wenden.
Tel. Xxxxxxx

Telefonnummer über WebMaster.


Eintrags-Datum:
Sa., 10. September 2016,
18:02:09 Uhr
Klaus Bücher
BRD, usw.
...mit anderen Worten sollte man auch Bankräuber ausser Acht lassen. Angeblich ist dies auch eine aussterbende Zunft!
Tse...tse


Eintrags-Datum:
Do., 8. September 2016,
15:51:51 Uhr
BRD, bunt, nicht braun
Was ich hier lesen muss, treibt mir die Zornesröte ins Gesicht! Es wird auf hohem Niveau gemeckert, am Wochenende gegen Asylsuchende demonstriert und Montags wird sich beim Arbeitsamt beschwert, dass man ja sooo lange einen Job sucht... Kommt hoch und engagiert euch für die Menschheit und die Erde,anstatt euch auf eine aussterbende Zunft einzuschiessen!


Eintrags-Datum:
So., 4. September 2016,
10:31:53 Uhr
Meier-Jürgen-Karl-Heinz
Was ist mit Th.W.Müller los ?
Das GB sfr-reform ist nicht mehr vorhanden, ist er jetzt total durchgeknallt uns sitzt in der Klapse ? nur mal so gefragt.


Eintrags-Datum:
Sa., 3. September 2016,
20:51:58 Uhr
Volker C. Kuss
Befinde mich gerade in einem zwangsfegerfreien Land, in dem es trotz EU-Zugehörigkeit und Fegerfreiheit per capita WESENTLICH WENIGER CO-Leichen als in Deutschland gibt.
Frage: TROTZ oder gerade WEGEN der Freiheit von Zwangsscheindienstleistungen?? :-)



 
Vorherige Seite | Nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 (Insgesamt befinden sich 2770 Einträge auf 139 Seiten)
 
 
[ Zurück zur Homepage ]
[ Eintrag erstellen ]