Interessengemeinschaft für ein zeitgemäßes Schornsteinfegerwesen
Ohne Monopol - Ohne Wuchergebühr

 
Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim: "Wir haben weder Herrschaft durch das Volk noch für das Volk - und damit keine wirkliche Demokratie."

 
 Neuer Eintrag
Name:
Kommentar:

***Moderiertes Gästebuch***



Eintrags-Datum:
Mi., 22. Februar 2017,
15:17:55 Uhr
mitleser
@ pater:

Es handelt sich um den Hooton-Plan (er richtet sich wie vieles - z.B. Schornsteinfegergesetz, Gez, geplantes Bargeldverot u.v.m) gegen hier lebende Bürger


Eintrags-Datum:
Di., 21. Februar 2017,
17:07:09 Uhr
Pater
FAKE ??

Wenn nicht dann sehrt interessant

https://www.youtube.com/watch?v=2WKfMt_kKVA


Eintrags-Datum:
Di., 21. Februar 2017,
11:50:44 Uhr
Monika Koch
Das Schornsteinfeger-Monopol hat auch skurrile Seiten. Eine Webseite, die sich als "Kampf gegen rechtsd" ansieht, verteidigt sozusagen das aus der Nazi-Zeit stammende Schornsteinfeger-Monopol. Bei http://www.netz-gegen-nazis.de/dokument/presseschau-23012017-11506 heißt es: Amtsgericht Günzburg verurteilt 73-Jährigen „Reichsbürger“.
Wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Nötigung und anderer Vergehen ist ein Mann aus Kammeltal im Landkreis Günzburg, der der "Reichsbürger"-Bewegung zugerechnet wird, zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Außerdem soll er zwei Polizisten Schmerzensgeld zahlen. Die Freiheitsstrafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt. Die Richterin sah die Vorwürfe der Anklage als erwiesen an. Der Mann soll demnach eine Gerichtsvollzieherin daran gehindert haben, einem Pfändungsauftrag nachzukommen und ihr danach in verschiedenen Briefen mit finanziellen Folgen gedroht haben. Der für das Gericht gravierendste Fall war die Körperverletzung zweier Polizeibeamten. Sie hatten den Bezirkskaminkehrer zu gesetzlich vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten zum Angeklagten begleitet. Der Rentner attackierte die Beamten nach einem kurzen Wortwechsel vor seiner Haustür mit einem Pfefferspray.
http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/reichsbuerger-guenzburg-gefaengnis-100.html

In dieser BR-Meldung wird geschrieben: "Der für das Gericht gravierendste Fall war die Körperverletzung zweier Polizeibeamten. Sie hatten den Bezirkskaminkehrer zu gesetzlich vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten zum Angeklagten begleitet. Der Rentner attackierte die Beamten nach einem kurzen Wortwechsel vor seiner Haustür mit einem Pfefferspray."

Der BR hinterfragt leider nicht den Kaminkehrer-Schwachsinn, sondern stürzt sich bloß auf das Stichwort Reichsbürger. Genau wie beim Mord an einem Polizisten, als einem Reichsbürger der Waffenschein entzogen worden war.
Vorsorglich: Natürlich habe ich keinerlei Sympathie für die Reichsbürger. Mir genügt schon, in der korrupten BRD wohnen zu müssen, da brauch ich nicht das noch weit schlimmere Deutsche Reich.

Bei http://www.netz-gegen-nazis.de/contact habe ich hinterlassen:

"Sie verhindern ein Bewußtsein für abstoßende Neonazi-Taten, indem Sie nach Ihren persönlichen politischen Einstellungen ALLES, was Ihnen grundsätzlich mißfällt, unter "Netz gegen Nazis" einordnen. Damit diskreditieren Sie sich. Was soll dieser Bericht http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/reichsbuerger-guenzburg-gefaengnis-100.html mit Nazis zu tun haben?

Das Schornsteinfeger-Monopol STAMMT aus der Nazi-Zeit - wissen Sie das etwa nicht?

Formal wird behauptet, dieses Monopol sei auf Druck der EU abgeschafft. Ist es in Wahrheit nicht. Denn der Irrsinn von über 7000 Kehrbezirksinhabern besteht weiter. Diesem sind Sie zwangsweise, ohne jegliche Ausweichmöglichkeit, ausgeliefert. Überlegen Sie mal, es gäbe Autowerkstatt-Bezirksinhaber oder Installateur-Bezirke. Denen Sie untertan wären. Weil die Nazis dies zum Gesetz machten.

Mit Ihrer Meldung unterstützen Sie also eine Nazi-Institution, nämlich den Kehrbezirks-Blödsinn.


Der Verurteilte ist hart bestraft worden, weil sich die Elite über die Reichsbürger ärgert. Eine Gesinnungsbestrafung. Genauso wie es auch bloße Gesinnungsbestrafung ist, wenn Reichsbürger den Führerschein weggenommen bekommen. Die BRD handelt also so, wie man es aus der Nazi-Zeit genau NICHT möchte.
Statt beim Mord an einem Polizisten auf den Unsinn der vielen Waffenscheine zu verweisen, lenkt man auf "Reichsbürger" ab. Dabei hat z.B. ein JVA-Beschäftigter an Silvester 2015 ein Mädchen erschossen oder kürzlich ein österreichischer Polizist seine schwangere Freundin. also Leute, die legal Waffen zuhause haben und sie mißbrauchen. Genauso der Reichsbürger. Er wurde zum Mörder, weil ihm aus bloßer Gesinnungsbestrafung der Waffenschein entzogen wurde. Solch einen Staat wollen Sie?
Lesen Sie doch erst mal die Veröffentlichung des Verfassungsschutzes über Reichsbürger sorgfältig durch! Sie besteht aus Häme und Psycho-Idiotie, aber auch einigen lesenswerten sachlichen Informationen, nämlich daß gesetzliche Schludrigkeiten wirklich bestehen. Finden Sie es z.B. gut, wie man den "2 plus 4"-Vertrag rückwirkend zum Friedensvertrag erklärte, um sich weiterhin vor Reparationszahlungen an Griechenland zu drücken? http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de/media_fast/4055/Reichsbuerger%20Ein%20Handbuch.pdf

Sicherlich ist jedes Wort vergeblich und Sie sind genauso fanatisch engstirnig wie Ihre Feinde. Schade."


Eintrags-Datum:
Mo., 20. Februar 2017,
20:59:07 Uhr
Skalpjäger
Beschwerden über den Schornsteinfeger führen im LRA dazu, dass die Sachbearbeiterin rücklings auf den Stuhl sitzt, ihre Arme über der Lehne verschränkt und höhnisch grinsend sagt : von uns bekommen sie nichts, gar nichts bekommen sie von uns. Das brauchen sie sich gar nicht eibilden, dass sie von uns etwas bekommen.


Eintrags-Datum:
Sa., 18. Februar 2017,
00:05:17 Uhr
foreigner, but no stranger
@ Buddha:
Dear Sir,
You tell, having got a "Fachabitur" in Germany, which means that you speak at least English as a foreign language. Therefore, you might understand the following text:
Nobody in any country of our fine blue planet knows the profession "Bezirksschornsteinfeger", a job as a heritage of the Nazi era, when the sweeps were the spies of the SS. However, you, and your colleagues are the heirs of this time - shame on you!
You send my data to the government or companies, paying a lot of money for getting such information.
I was born in a free country, and I like to live here in Germany. Nevertheless, I hate your species, the specialists for illegal entries into our houses.
Piss off!


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
21:57:24 Uhr
Grenzbewohner
Och, de Budda ....schnief....schneuz..... macht jetzt auf beleidigt....
Zitat:
"Und wegen der "gefälschten" CO-Statistik der Schornsteinfeger,
Wie lang dauert es wohl in allen Innungen anzurufen, sich die Zahl nennen zu lassen, und dies zu addieren? Da braucht es keine Statisitk vom Bund, welche dem Steuerzahler nur wieder viel Geld kosten würde..."

Kleiner Motzer, kennst doch bestimmt den Churchill, war im Fachabi sicherlich auch schon drin?! ...grins....
"Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe"!
Nee, kleiner Motzer! Wir holen uns doch keine Werte von Leuten, die behaupten, pro Jahr hunderttausende von angeblichen "Mängeln" zu entdecken und auf deren Beseitigung zu drängen----- und im nächsten Jahr sind dieselben Zahlen wieder da!
Es sind, so ganz am Rand, die gleichen Zahlen, die Deine schwarz-braunen Vorgänger schon vor 80 Jahren Jahr für Jahr verkündet haben. Wahrscheinlich schreibt Euer ZIV sogar noch die Statistiken aus Adolfs Zeiten einfach ab......
Deutschland schafft sich ab.....und Ihr schwarze Männer seid ganz vorn mit dabei.... Machts eigentlich Spass, ein Land zu zerstören mit dem Ausbeuten der Bevölkerung??

Und ausserdem:
"Ceterum censeo facie fumario esse delendam"
Klingt gut! Gelle?? Ist genauso geschraubt, wie aus nem Ofenrohr ne "Abgasleitung" zu machen....
Herr, schmeiß Hirn vom Himmel....


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
20:00:18 Uhr
Volker C. Kuss
Na Herr Buddha?
Wie wärs mal mit einem kleinen Blick über den Tellerrand zu

http://typo.schornsteinfegermonopol.de/index.php?id=52

Da können Sie sich informieren, was Rußzauberer schon vor zehn Jahren abgestaubt haben!
Schämen Sie sich eigentlich nicht, hier immer so schamlos und dreist zu lügen - mein Flachbildschirm wölbt sich schon!


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
16:19:25 Uhr
Wolf-Dieter Loos
Lieber feister Buddha,

1) Sie haben absolut NICHTS "widerlegt", sondern nur dummes Zeug gebrabbelt.

2) Feste Rechtschreibregeln sind in JEDER Sprache notwendig, um eine sinnvolle Kommunikation überhaupt erst mal zu gewährleisten.

3) Wenn Sie "Realschule" UND "Fachabitur" haben -- ja, WAS haben Sie denn dann wirklich?? Wenn Sie "Fachabitur" haben, interessiert die angebliche Realschule kein Schwein! Wenn ich ein abgeschlossenes Studium habe, brauch ich nicht dazuzuschreiben, dass ich Abitur habe....

4) Nach Ihrer Rechtschreibung zu schliessen, haben Sie Ihr "Fachabitur" in Bremen gemacht, aber wohl kaum in Bayern oder Baden-Württemberg!

5) Ich habe auf die Schnelle nur die Angaben zu einem Tarifvertrag ab Mitte 2006 gefunden:
Lohngruppierung für Mitarbeiter, die vor dem 01.07.2006 ihre Gesellenprüfung bestanden haben
- bis zum vollendeten 23. Lebensjahr: brutto 2.709,14; zzgl. 40,- Verm. Leistung; zzgl. 30,- "Waschgeld"; zzgl. Weihnachtsgeld (75 % vom Monatsgehalt); zzgl. Urlaubsgeld nach Betriebsvereinbarung
Sie werden uns doch wohl nicht ernsthaft einreden wollen, dass ein Feger heute weniger verdient als vor zehn Jahren?!

6) Die Kehr- und Überprüfungsordnung ist z.B. mir(!) SEHR gut bekannt. Es tangiert mich nicht mal peripher, wenn Sie - weil Sie augenscheinlich grosse Probleme beim Lesen haben - die Texte nicht verstehen - probieren Sie es doch mal mit ner Lupe, vielleicht hilft DAS? ;-)

7) Klar, dass Sie von kriminellen Kollegen nichts wissen. Ich werde mal mit dem Kollegen von www.schornsteinfegermonopol.de reden, ob wir die Urteile nicht auf seinen Seiten reinstellen können. Da müssten Sie allerdings nicht nur lesen lernen, sondern auch VERSTEHEN, was in den Urteilen steht! Verstehen Sie?

8) Auf weitere Zuschriften Ihrerseits verzichtet dieses GB - Sie verstehen?? ;-)


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
13:17:58 Uhr
Buddha
In Bezug auf das Durchgreifen des Moderators möchte ich erwähnen, dass ich kein Fantast, oder Scheinheiliger bin.
Natürlich ist nicht alles für jeden Nachvollziehbar, auch nicht alles ist Sinnvoll oder Fair.
Ich wäre auch bereit mich auf eine Diskussion, welche am Ende möglicherweise sogar Früchte trägt einzulassen, jedoch ist dies nicht möglich, wenn nur mit falschen Tatsachen Argumentiert wird, oder ein Gesprächsteilnehmer aufgrund mangelhafter Rechtschreibung verunglimpft wird.

Wer etwas gegen das System vorzubringen hat, soll dies bitte tun, aber auch Akzeptieren wenn der Vorwurf falsch ist.
Auf die Art, würden wir uns dem wirklichen Problem nämlich nähern, wer sich jedoch an falscher Stelle festbeißt, wird dort nicht hingelangen.

Viele haben wohl zu diesem Forum über die Webseite des Herren Datko gefunden, auch dieser ist mittlerweile sehr ruhig geworden, ebenso seine Seite.
Aus diesem Forum kennt man auch den Herren Müller, dieser erstellte dann sein eigenes Forum, welches mittlerweile geschlossen ist.
Der Herr Hellkuhl prozessiert, sofern er meint Unregelmäßigkeiten zu erkennen, dies kostete bisher einiges an Geld...

Lernt von anderen, und geht einen anderen Weg, oder ihr werdet wohl vergleichbaren "Erfolg" haben.

Also, können wir jetzt diskutieren wie Erwachsene?

Und wegen der "gefälschten" CO-Statistik der Schornsteinfeger,
Wie lang dauert es wohl in allen Innungen anzurufen, sich die Zahl nennen zu lassen, und dies zu addieren? Da braucht es keine Statisitk vom Bund, welche dem Steuerzahler nur wieder viel Geld kosten würde...

Verzeit die Textwand


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
11:57:03 Uhr
Gustav
https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/02/15/scheinamtliche-terroristen-ueberfallen-unschuldige-frau/


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
11:43:53 Uhr
Heino
Klaus Bücher,Volker C. Kuss, Grenzbewohner und die anderen........ Schornsteinfegerhasser .....gelöscht da nur Beleidigungen.

Nochmal für Sie! Wir hassen keine Sćhornsteinfeger allenfalls die Art wie sie gegen friedliche Menschen vorgehen. Wir arbeiten sehr gut mut den freien Schornsteinfegern zusammen und sind mit diesen zufrieden. Dies ändert nichts an der Tatsache, dass das Schornsteinfegersystem in der jetzigen Ausführung obsolet geworden ist.


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
11:19:12 Uhr
Buddha
Also ich merke zuerst einmal an, nicht ich Stelle hier Vergleiche auf, diese sind von den Kritikern (euch) gemacht worden, nun habe ich diese widerlegt, und bin trotzdem der Böse, amüsant.

Dann versuche ich einmal "chronologisch" auf die Vorwürfe einzugehen.

Hier zu erklären was ich von den festen Regeln der Rechtschreibung halte, und wie diese die Entwicklung der Sprache behindert, würde den Rahmen sprengen, und ist hier auch Fehl am Platze, aber ansonsten, ich hab Realschule, Fachabitur, und zwei Ausbildungen, eine sogar im medizinischen Bereich, aber soweit zu meiner Person.

Die Kehr und Überprungsordnung kenne ich, als gesamtes, und nicht nur Auszugsweise, scheinbar im Gegensatz zu Ihnen.
Dem Herren Dipl. Ing. Ludger Hellkuhl wurde letztes Jahr von einem Richter erklärt was eine Abgasanlage ist, hat ihn leider etwas gekostet.

Die 3000 Brutto sind ebenfalls ein Gerücht, kann man in dem Tarifvertrag der Schornsteinfeger nachlesen.

Des war es im Grunde auch zum "Grenzbewohner" scheinbar werden Fakten einfach nicht akzeptiert, schade.

Zu dem Herren Kuss kann ich nicht sonderlich viel Bezug nehmen, ich kenne die Fälle als gesondertes nicht.

An den Herren Bücher kann ich nur sagen, 8 Uhr anfangen, und 16 Uhr die Kugel "fallenlassen" bekomme ich selten hin, schon Aufgrund der Arbeitssituation vieler Kunden, jeden Tag stehen eigentlich knapp 9 Stunden auf der Uhr, dass manch ein Kollege professioneller arbeitet, und es schafft gegen 12 Uhr Feierabend zu machen, ist mir ebenfalls bekannt, leider kann ich Einzelfälle nicht einer ganzen Gruppe anlasten.

Freue mich auf weitere Zuschriften


Eintrags-Datum:
Fr., 17. Februar 2017,
10:02:01 Uhr
Klaus Bücher
Sehr geehrter Herr Budda,
geht man davon aus, dass ein Assistenzarzt so an die 50 Stunden oder mehr pro Woche arbeitet und ein Schornsteinfeger übers Jahr betrachtet mit einer Wochenarbeitszeit unter 20 Stunden im Einsatz ist, kommt der Assistenarzt sogar noch schlechter weg. Oder?


Eintrags-Datum:
Do., 16. Februar 2017,
21:20:24 Uhr
Volker C. Kuss
@ "Buddha":
Wenn ein Arzt pfuscht, wird er in aller Regel bestraft - und das ist auch richtig so.
Wenn ein Schornsteinfeger durch Pfusch und Betrug eine vierköpfige Familie auslöscht, verlässt er das Gericht als freier Mann (Itzehoe) oder kriegt, wenn es "nur" drei Tote sind, ein Jahr mit bewährung (Frankfurt/M), was de facto auch ein Freispruch ist.
Wenn ein inzwischen verstorbener, damals 80-jähriger Mitstreiter aus Oldenburg sich mit Tränengas gegen gewaltsame Fegermassnahmen wehrt, kriegt er auch ein Jahr "Bewährung"? Wo sind da die Relationen?


Eintrags-Datum:
Do., 16. Februar 2017,
21:12:21 Uhr
Grenzbewohner
Zunächst eine Bitte: Wenden Sie sich an eine Person Ihres Vertrauens und lassen Sie sich die KÜO nebst Anlagen mehrfach gaaaanz langsaaaaam vorlesen - notfalls auch dreimal, viernmal oder täglich neu!
Ihre Rechtschreibung wird nicht VERurteilt, sondern lediglich die MANGELHAFTE Rechtschreibung (wir reden nicht von Tippfehlern!) BEurteilt. Übrigens: Sie haben wieder nette Fehler in Ihrem Beitrag!! Glückwunsch zum Baumschulabitur!

Assistenzärzte werden üblicherweise nach etwa A13/2 bezahlt, dürfen aber das 1,5-fache einer vollen Stelle arbeiten! Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte man lieber die Fresse halten! Die 42 Stunden einer vollen Stelle stehen in ALLEN Krankenhäusern nur auf dem Papier; da wird schon erwartet, dass man "freiwillig" unbezahlte Nachtschichten schiebt. A13/2 sind übrigens ungefähr 2.000 - BRUTTO, versteht sich; dafür steht ein Schornsteinfeger mit 30 nicht mal auf! 30 Jahre alt ist ein Mediziner üblicherweise, wenn er seine erste "richtige" Stelle antritt - da hat der Feger schon mehr als ein Jahrzehnt für sinnlose Scheindienstleistungen abgezockt!
Das ist das Eine. Ärzte kriegen übrigens auch keine "Waschzulage", dafür hat der Schornsteinfeger als Geselle mit 18 minimal 3.000 brutto.
Zur Statistik: Es gibt in keinem Land Europas eine gesonderte "Schornsteinfeger-Statistik". Alles, was die Ruß-Fuzzis dazu verbreiten sind LÜGEN! Überall werden die CO-Leichen summarisch zusammengefasst. Und da ist Deutschland - umgerechnet pro Kopf - nun mal Spitzenreiter!
Zu "Reichsgesetzblatt": Wenn Sie nicht mal über die unselige Historie Ihres Scheindienstleistungsgewerbes informiert sind, zeigt dies Ihr Nicht-Wissen - und sonst NIX!
Im übrigen empfinde ich es als freche anmassende Arroganz von Ihnen, Ihren Anlernjob überhaupt mit dem Beruf eines Arztes dahingehend zu vergleichen, dass der Arzt "mehr verdient". Im Vergleich zu dem Wissen und der Verantwortung eines Arztes fallen Ihre Scheindienstleistungen unter den StGB-§ "Wucher"!
Und dass Sie nicht mal die KÜO kennen, auf die Abzockis Ihres Typs sich doch laufend beziehen, spricht Bände.


Eintrags-Datum:
Do., 16. Februar 2017,
18:56:35 Uhr
Buddha
Nun wird schon meine Rechtschreibung verurteilt...

Naja, dann nochmal von Vorn.

Es wurde behauptet ein Schornsteinfeger verdient mehr als ein Assistenzarzt, dies ist offensichtlich Falsch, ein kurzes benutzen von Google zeigt einem, dass der Assistenzarzt in der Untersten Gehaltsgruppe, schon einiges mehr Verdient, als ein Schornsteinfeger in der höchsten Lohngruppe...

Der Link mit den CO-Toten, behandelt diese als gesamtes, den Schornsteinfeger interessiert es für seine Statistik jedoch nicht, wenn jemand in einer geschlossenen Garage den Motor laufen lässt, und deswegen stirbt...

Und das "Reichsgesetzblat" kenne ich leider nicht, war nicht meine Zeit, und bezüglich der Kehr und Überprüfungsordnung kann ich nur wiederholt feststellen, dass Geräte ohne Abgasanlage, nicht vom Schornsteinfeger zu überprüfen sind, kann man dort ebenfalls nachlesen


Eintrags-Datum:
Do., 16. Februar 2017,
11:34:31 Uhr
Klaus Bücher
….gerade primitivste Tätigkeiten werden häufig zu hochwissenschaftlichen Prozessen hochstilisiert und mit den phantasievollsten Berufsbezeichnung betitelt. Zitat Ende!


Eintrags-Datum:
Di., 14. Februar 2017,
22:21:41 Uhr
Grenzbewohner
Na, da hats den feisten Buddha aber bös erwischt - oder etwa nicht?? Freut mich!
Zwei Zeilen, zwei Rechtschreibfehler, vier Zeichensetzungsfehler. TOLL!

Leerzeit (kein Rechtschreibfehler) noch nicht beendet, schwarze Kumpel? Und jetzt mal Butter bei die Fische, awwer flott!!
Was ist denn zu beanstanden, wenn Quellen wie das Reichsgesetzblat oder Eure lächerliche KÜO genannt werden? Passt es Euch nicht, wenn wir besser informiert sind als Ihr "schwarze Behörden"??

P.S.: Wissen Sie eigentlich, was ein FUAK war? Das war ein furchtbar alter Kämpfer in der NSDAP!


Eintrags-Datum:
Di., 14. Februar 2017,
19:58:17 Uhr
Buddha
Schön zu sehen wie hier Argumentiert wird, und woher sich Argumente geholt werden.

Bei solchen Menschen als Kritiker, scheint man alles richtig zu machen


Eintrags-Datum:
Mo., 13. Februar 2017,
15:24:32 Uhr
Grenzbewohner
@ schwarzer Buddha aus brauner Zeit:
Ich begrüsse Sie erst mal mit einem herzlich "HEIL RUSS"!
Ihre Definition von "Jugendlich" ist mehr als lächerlich; Sie haben nicht mal ansatzweise verstanden, was Hr. Loos weiter unten schrieb.
Zweitens hat Hr. Kuss nicht "versucht, mit Gesetzestexten zu argumentierten", sondern den Text aus dem RGBl I korrekt zitiert; da ist nichts aus dem Zusamemnhang gerissen. Das RGBl können Sie übrigens im Internet in der österreichischen Nationalbibliothek einsehen. In Deutschland geht das nicht, weil sonst wohl rauskommt, wieviele Nazigesetze (u.a. die ganzen "Kammern"!) noch immer fröhlich angewendet werden!
Und so ganz nebenbei: Schornsteinfegermeister konnte nur der werden, der sich als FUAK hervorgetan hatte - VOR der Machtergreifung!!
Zu den CO-Toten hat sich der "CO-Wächter" treffend geäussert: ein Zentel von 5.000 sind bekanntlich 500. Und was schreibnt Hr. Kuss unter 2)??
Zu den "Notstromaggregaten" verweise ich nur auf Kuss, Punkt4)!!
Und zum Einkommen: Auch ich bin der Meinung, dass das Einkommen der Feger im Verhältnis zur Wertigkeit der Tätigkeiten schon in galaktischen Dimensionen liegt. Und was kann man an "Berufserfahrung" sammeln bei einer Tätigkeit, die jeder Hauptschüler in einer Stunde lernt? Sonderschüler brauchen zwei Stunden, Feger-Stifte drei Jahre. Und jetzt ein kräftiges Helau und Alaaf!!!



 
Vorherige Seite | Nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 (Insgesamt befinden sich 2876 Einträge auf 144 Seiten)
 
 
[ Zurück zur Homepage ]
[ Eintrag erstellen ]