Goldfisch-Gästebuch
http://goldfische.kaltwasseraquaristik.de

 

Banner


 
[ Zurück zur Homepage ]
[ Eintrag erstellen ]



Eintrags-Datum:
Di., 28. Juni 2016,
21:25:20 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Sonja Eisele-Schuck aus 89518 Heidenheim
Lieber Herr Mette, ich bin durch Zufall auf Ihre Seite im Netz gestoßen und lese nun schon die 3. Stunde quer bei Ihnen durch und bekomme nicht genug. Habe auch einen Teich und habe soooo viele Fragen nur durch Nachlesen bei Ihnen beantwortet bekommen. Suuuper!! Hatte einen Hochschuldozenten an der DHBW Heidenheim mit dem Namen Achim Mette..... nur ein Namensvetter? Egal, habe noch nie auf eine Homepage nen Kommentar verfasst, aber Sie schreiben so genial, das musste ich jetzt einfach loswerden. Bitte weiter..... lese mit Genuss!!!! Meine Tochter studiert Biologie und ich nerve sie immer mal mit Fragen bzgl. unseres Gartenteiches.....was ich aber heute Abend alles von Ihnen "erfahren" habe ist mega informativ! Mein Kompliment! Was mir bei all der tollen Information jedoch noch fehlt (Abi von ca. 30 Jahren!)ist der Zusammenhang zwischen Wasserhärte und ph-Wert im Teich. Wie mache ich das optimal? Sind auf der Schwäbischen Alb mit sehr hartem Wasser beglückt. Wir haben seit über 60 Jahren einen Mini-Teich, vom Opa 1954 angelegt, und die Goldfische, (mal mit Karpfen oder Elritzen (?) mal auch nen Koi dabei..... aber nicht länger als 3 Jahre, dennoch überwintert.....)sind in x-ter Generation von Goldfischen, vermutlich reine Inzucht, aber all die Jahre ohne Klärpumpe, mal mit Algen mal ohne.... immer gut. Dennoch ist das Algenproblem nie ganz vom Tisch. Viel mehr macht uns der Reiher zu schaffen, der lässt sich durch NIX abhalten zu fischen. Derzeit bewähren sich Anglerschnüre, über den Teich gespannt! ...mal sehen wie lang noch!! Dies wird in gar keinen Foren behandelt... denn es ist wirklich schade, die Fische heranwachsen zu sehen und dann zu merken, dass Herr Reiher wieder die "Großen" geholt hat. Ach.... ich schweife ab, dennoch viele liebe Grüße an Sie! Es grüßt ganz herzlich Sonja.


Eintrags-Datum:
So., 8. Mai 2016,
13:18:25 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Akay aus Stuttgart
Hallo, eine tolle Webseite, die mir und meinen Teichbewohnern sehr geholfen hat. wünsche euch allen einen schönen und angenehmen Tag.
Gruß Akay


Eintrags-Datum:
So., 24. April 2016,
12:05:07 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Missullis, Peter aus Reinbek
Guten Tag Herr Mette!
Vielen Dank für Ihre kompetenten Ratschläge! Endlich ein zeitgemäßes, nachvollziehbares Nachschlagewerk, an dem ich mich gut orientieren konnte(kann)!
Nachdem meine Frau(Perserin) zum Persischen Neujahr traditionell Goldfische in einer kleinen Glaskugel aufstellte, war mir klar, dass ich einschreiten MUSSTE. Viele Goldfische erleben ein qualvolles und kurzes Leben als Symbolträger zum und nach dem persischen Neujahr.
Ich hatte schon Erfahrungen mit Exoten, jedoch keine Ahnung von einer Artgerechten Haltung von Goldfischen.
Jetzt ernte ich täglich dankbare Blicke aus dem Becken und seitens meiner Frau ;)

Würde Ihnen gerne ein Foto senden, falls es Ihnen recht ist.

Viele liebe Grüße,

von Peter

Ich gucke mir gerne Bilder an. Schicken Sie mir Ihr Foto an post@nmette.de ; die im Impressum angegebene E-Mailadresse bereitet mir gerade Probleme.

-- N.M.


Eintrags-Datum:
Di., 22. März 2016,
22:26:36 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Kristina aus Wolfsburg
Guten Tag,
ich habe vor knapp 6 Monaten ein Haus mit Gärtchen und einigen Goldfischen von meiner Schwiegermutter geerbt. Mein Mann wollte sie einfach verenden lassen, dass konnte ich nicht zu übers Herz bringen. Also habe ich ganz viel nachgelesen. Und die ausführlichste deutschsprachige Seite ist Ihre. Vielen Dank für die ausführlichen Informationen! Ich bin ständig auf Ihrer Seite, um nochmal etwas nachzulesen.
Herzliche Grüße aus Wolfsburg,
Kristina


Eintrags-Datum:
So., 28. Februar 2016,
23:47:27 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Roger aus Kriftel
Hallo, tolle Infos, eins habe ich noch nicht richtig verstanden und zwar wird nur der Quarzsand („SAKRET“) 0,1–0,5 mm (gründlich gewaschen, also eher 0,3–0,5 mm) eingesetzt oder ist es nicht besser unter dem Sand noch zB Dennerle Nährboden
DEPONITMIX PROFESSIONAL 9IN1 einzusetzen, denn so wachsen die Pflanzen besser oder liege ich da falsch?
Wäre toll wenn mir jemand meine Frage beantworten könnte. VG Roger


Eintrags-Datum:
Mi., 17. Februar 2016,
14:59:34 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Jens
Mir ist aufgefallen, dass das Bruttovolumen des vorgestellten 170x55x60 cm³ Aquariums 561 Liter beträgt und nicht, wie angegeben, 650 Liter.

Viele Grüße

Jens


Eintrags-Datum:
Sa., 30. Januar 2016,
02:23:06 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

CH aus Weinstadt
Insgesamt eine gute und im Vergleich äußerst lobenswerte Seite! Ich besuche sie seit Jahren immer wieder mit Vergnügen und schulde dem Autor großen Dank. Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass der Autor m.E. nicht immer größten Wert auf Objektivität legt, sondern manches mal doch eher pädagogische Motive zu hegen scheint. Die harschen Äußerungen zu den Produkten der Aquaristikindustrie sind bisweilen sehr pauschal - es gibt auch sehr gute Produkte. Was die Zuchtformen angeht, empfinde ich die Stellungnahmen des Autors geradezu als zu milde. Das mag interkultureller Feinfühligkeit geschuldet sein. Dennoch steht es in deutlichem Widerspruch zu dem erkennbaren Anliegen, (auch) zum Wohl der Tiere zu schreiben.

Manchmal habe ich mir mehr Pragmatismus gewünscht. Aber dann gäbe es diese Seite vielleicht nicht... "Öko-günstig-selbstgemacht" ist nach meinen Erfahrungen nicht immer die beste Formel.


Eintrags-Datum:
Mi., 27. Januar 2016,
16:56:29 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Ulrike aus Brohl-Lützing
Danke für diese tollen leicht verständlichen Seiten. Die wirklich Anfängern die Unsicherheit nehmen. Dies ist ja nicht selbstverständlich, den die meisten “Ratgeber“,verwirren und verunsichern nur. Und man weiss nachher noch weniger. Liebe Grüße Ulrike


Eintrags-Datum:
Sa., 23. Januar 2016,
12:34:22 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Brigitte aus Vohburg
Vielen Dank für diese informative Seite! Man liest ja vieles im Netz, aber das hier klingt sehr vertrauenswürdig!

Ich würde gerne Goldfische halten und wollte fragen, ob ein 200x50x50 Becken ausreichend wäre? Mir erscheint die Länge zwar passend, aber 50x50 könnte knapp werden, oder täusche ich mich? Es kommt ja noch Bodengrund dazu... und ich will ja, dass sie ordentlich schwimmen können.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Brigitte


Eintrags-Datum:
Mo., 21. Dezember 2015,
14:08:56 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Wolfgang Wihan aus Brasilien
Ich habe nun sehr viel über Goldfische, Teich oder Aquarium gelesen. Was ich nicht finden konnte. Gibt es Anhaltspunkte, wieviel Liter Wasser ein Goldfisch mindestens als Lebensraum braucht ? Ich ein Schwabe, der in Bahia-Brasilien
lebt und der sich in seinem Garten einen Goldfischteich ohne viel Schnick-Schnack anlegen möchte. Wer kann mich da beraten ? Danke im Voraus !
Wolfgang Wihan Nova Canaa/Bahia/Brasil


Eintrags-Datum:
Di., 1. Dezember 2015,
11:47:44 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Heidi aus Melbourne, Australien
Eine wunderbare Informationsquelle. Ich habe die Seite sofort in meine Favoriten genommen, damit ich fuer die Gemuese Fuetterung noch mal nachschlagen kann. Ich habe 4 Goldfische in einem 300 liter Aussen-Tank. Vielen Dank!


Eintrags-Datum:
Do., 1. Oktober 2015,
19:04:31 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Sandra Dittmar aus Marburg (an der Lahn)
Hallo Herr Mette,
mein großes Kompliment zu ihrer Seite! Seit März d. J. beschäftige ich mich mit dem Vorhaben, mir Goldfische anzuschaffen. So bin ich auch auf ihre Seite gestoßen. Seitdem schmökere ich immer wieder mal ein paar Kapitel konzentriert durch. Es ist sehr aufschluss- und hilfreich, und ihr Schreibstil macht es einem sehr leicht, und ihre ansichten sprechen mich sehr an.
Natürlich ergeben sich manchmal auch noch Fragen, aber da dies hier ja kein Frage-, sondern ein Gästebuch ist, ;-) werde ich diese erst sammeln, und ihnen erst dann per Mail oder Telefon stellen, wenn ich mit der Lesearbeit durch bin, und bevor ich hier aktiv zur Tat schreiten werde.
Ich denke, dass ich mich innerhalb der nächsten 8 Wochen melden werde. Damit sie mich dann vielleicht schon mal zuordnen können, hab' ich hier meine Mailadresse mit angegeben.
Machen sie weiter so! Es müsste echt mehrere solche Seiten wie ihre, zu welchen Thema auch immer, geben.
Viele Grüße, (auch an ihre "Flossen-Genossen), aus MR von Sandra D


Eintrags-Datum:
So., 2. August 2015,
04:19:13 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Heike Kagelmacher aus Deizisau
Vielen herzlichen Dank für all die wertvollen Informationen!

Mich würde interessieren was Sie von der Verwendung von Vogelsand (ohne Grit) als Boden halten!? Dieser ist ja auch Rundkornsand mit einer Körnung von etwa 0,3 bis 0,8 mm. Und Vogelsand gibt es in jedem Zoofachhandel...

Viele Grüße Heike


Eintrags-Datum:
Sa., 1. August 2015,
15:14:46 Uhr

Kontakt:
E-Mail
Homepage

Jörg aus Berlin
Die Seite hat mir viele Fragen beantwortet. Danke. Eine tolle Seite. Lediglich zum Aufbau eines Beckens frag ich mich: Mach ich da jetzt echt 6cm hoch Quarzsand statt Kiesel rein? Da hätte mir eine schöne Schritt für Schritt Anleitung noch geholfen. Aber sonst, super geil. Danke nochmal!


Eintrags-Datum:
Sa., 25. Juli 2015,
17:26:07 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Robert aus NRW
Hier der Link für Gartenteiche.

Link entfernt, s. u.


Eintrags-Datum:
Sa., 25. Juli 2015,
17:25:32 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Robert aus NRW
Hallo, Aquaristik ist ein tolles Hobby. Goldis kann man doch im Aquarium und im Gartenteich halten. Hier der Link für Aquarianer.

1. Ich betrachte es als grobe Unhöflichkeit, Gästebücher als Werbeträger für die eigene Website zu missbrauchen. Link entfernt.

2. Zitat von Ihrer Website:
"Unter einem Perlschupper versteht man einen Goldfisch mit hellen Noppen auf den Schuppen. Dies ist eine besonders pervertierte Zuchtform, denn der Perlglanz der hervorstehenden Schuppen entsteht erst, wenn die Fische eine infektiöse Bauchwassersucht mit anschließender Schuppensträube überstanden haben."
Ernsthaft? Schreiben Sie lieber über ein Thema, wovon Sie Ahnung haben.

Nichts für ungut,
-- N.M.


Eintrags-Datum:
Sa., 2. Mai 2015,
17:32:04 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Markus aus Heringen
Hallo , warum verfärben sich meine Goldfische nicht . Ich habe einen großen Gartenteich ( ca.35m³ ) , in dem sich die Fische selber vermehren . Ich habe die letzten Jahre festgestellt , das immer mehr ungefärbte Goldfische übrig bleiben . Selbst nach 3 Jahren haben sich diese noch nicht verfärbt . Wie geht das ? .


Eintrags-Datum:
So., 12. April 2015,
21:10:10 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

peter aus München
Hallo zusammen,ich habe keine Goldfische,aber mein Gartennachbar.Mein Nachbar möchte wissen,seine 5 sind so rund.Ist das normal oder füttert die Frau zu viel.Wenn ich eine Antwort erhalte werde ich die weiter leiten,danke


Eintrags-Datum:
Fr., 20. März 2015,
04:56:59 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Christopher aus Bangkok
Meinen Goldfischen geht es besonders Dank Ihrer sehr gut verständlichen Infos prächtig! Vielen Dank!


Eintrags-Datum:
Mi., 18. März 2015,
03:29:17 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Arnie aus Rheinhessen
Hallo Herr Mette, ich möchte Ihnen ein dickes Lob aussprechen. Wenn es zu jedem Thema eine Seite dieser Qualität gäbe, bliebe wirklich kaum noch eine Frage auf dieser Welt unbeantwortet. Soweit ich das als Nicht-Goldfisch-Experte beurteilen kann, ist sie nicht nur in fachlicher Hinsicht vorbildlich, sondern auch in sprachlicher. Für mich eine der besten Internet-Pages überhaupt, eben nicht nur auf Goldfische bezogen. Gratulation dazu! Und machen Sie weiter so.


Eintrags-Datum:
Mo., 23. Februar 2015,
15:10:23 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

michelle aus schießgraben
ich finde es hatt mir sehr gefallen weil ich zu meinem 13 geburtztag einen goldisch bekomme und ich mich mall orentiren konnte wie das so mit goldfischen ist jeah


Eintrags-Datum:
So., 23. November 2014,
12:10:51 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Ursula kündig aus Aarau
Bereits im November 2013 machte ich einen "Dankeschön"-Eintrag. Da waren meine zwei kleinen Goldfische seit einem halben Jahr im Teich.
Dank den vielen Tipps haben sie die Jahreszeiten gut überstanden. Merci viil mool


Eintrags-Datum:
Di., 14. Oktober 2014,
21:52:42 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Michael Luig aus Ubstadt-Weiher
Hallo Nikolai, möchte Dir nach langer Zeit einfach mal wieder Grüße schicken. Mich freut es, dass Deine Seite noch online ist. Schau immer wieder mal gerne vorbei.
Grüße aus Baden
Michael


Eintrags-Datum:
Fr., 29. August 2014,
11:17:31 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Sylvia
Hallo Nikolai,
schön, dass es Deine Seite noch gibt. Du hast mir und dem damaligen Forum in der Anfangszeit vor 13 Jahren super geholfen, vor allem meine Akzeptanz der Algen. Bin froh, dass Deine Seite noch existiert, so kann man doch mal wieder bestimmte Dinge, wie abwechslungsreiche Nahrung dür die Goldies nachlesen, die einem in den letzten Jahren doch in Vergessenheit geraten sind.
Danke Sylvia

Hallo Sylvia, schön von Dir zu lesen. Ich erinnere mich noch. Die Arbeit an dieser Website ruht aus Zeitmangel etwas; es ist aber nicht geplant, das Projekt einzustellen. Es geht weiter -- wenn auch nur langsam und zögerlich ...
-- N.M.


Eintrags-Datum:
So., 27. Juli 2014,
09:14:51 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Petra Laabs aus Bad Bevensen
Hallo, eine tolle Seite die uns und unseren Stubenteichbewohnern sehr geholfen hat.
Gruß Petra


Eintrags-Datum:
Fr., 27. Juni 2014,
12:34:40 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Lena
Lieber Herr Mette,

da Ihre Seite mir im vergangenen Winter sehr beim Durchbringen der vier Bewohner eines in einer Nacht-und-Nebel-Aktion übernommenen Goldfischaquariums geholfen hat, möchte ich nun meinerseits etwas beitragen und der Bitte auf Ihrer Website folgen: Ich schwöre auf startpage.com als Suchmaschine. Sie stellt die Ergebnisse von Google bereit, benötigt aber keine Cookies und dergleichen, speichert die Suchanfragen nicht und verzichtet auf "Tracking".

Danke, das sehe ich mir bei Gelegenheit 'mal an.
-- N.M.


Eintrags-Datum:
So., 1. Juni 2014,
14:37:08 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

nellie aus bremen
Hallo, ich bin nicht auf diese Seite gekommen um mich als unwissend und komplett ahnungslos beschimpfen zu lassen siehe kapitel über brauche ich eine pumpe. wenn man diese frage liest kann es dann nicht auch sein das man dies VOR der anschaffung macht und nicht danach? es wäre toll wenn man als Anfänger nicht gleich runtergemacht wird sondern auf die Fragen auch konkrete Antworten erhält. DAs heißt den kompletten ersten abschnitt mit negativen Bemerkungen über Anfänger hätten sie sich sparen können.
Aber danke das sie versucht haben ihr "Fachwissen" über ahnungslose Anfänger weiter zu geben.


Eintrags-Datum:
Do., 8. Mai 2014,
00:40:25 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Frank aus Dortmund
Super geschrieben ;-)


Eintrags-Datum:
Sa., 19. April 2014,
12:56:28 Uhr

Kontakt:
E-Mail
[Keine Homepage]

Torsten aus Augsburg
Hallo, sehr interessante Seite!
Zum Thema nordamerikanische Sonnenbarsche kann ich anmerken, dass ich seit nunmehr sieben Jahren vier Stück mit sechs Goldfischen, zwei Shubunkin, zwei Rotfedern und einer Goldorfe im 2500liter Teich problemlos halte. Die Sonnenbarsche sind zwar etwas zurückhaltender beim Füttern und "Tauen" grad jetzt im Frühjahr etwas langsamer auf, aber ich sehe keine Probleme mit dieser Kombination.
Der einzige Nachteil ist, dass man sie im Teich von oben weniger gut sieht - da wäre im Aquarium eine viel bessere Sicht auf die schönen Glanzschuppen möglich.
Alle Fische kommen problemlos zur Futterstelle und lassen sich mehr oder weniger von Hand füttern, wobei die "nicht"Goldfische nach dem Zuschnappen schnell einen Haken schlagen, während die Goldies mehr dran rumnuckeln und länger dableiben.
Ich wünsche einen schönen Sommer mit euren Fischen, Gruß, Torsten.


Eintrags-Datum:
Di., 18. März 2014,
14:59:31 Uhr

Kontakt:
[Keine E-Mail]
[Keine Homepage]

Vreni aus bei Zürich, Schweiz
Tolle Homepage mit so vielen Informationen. Seit 28 Jahren haben wir einen Gartenteich mit Goldfischen, damals gegraben mit unseren Kindern und heute beobachte ich mit meinen Enkelinnen die Goldfische drin. Jahr für Jahr zählen wir unsere Teichbewohner und freuen uns, wenn es, wie dieses Jahr, gleich viele sind wie im Herbst... derzeit 4 grosse und 8 kleine dunkle. Der grösste Feind unserer Fische ist der Fischreiher! wir wohnen zwar eng zwischen den Häusern, das Nachbarhaus hat 5 Stockwerke, aber, der Reiher findet leider unseren Teich immer wieder . Wenn der da war, verstecken sich die Fische wochenlang.Seit einigen Jahren haben wir eine Zaubernuss nördlich nah neben den Teich gepflanzt. Die über den Teich wachsenden Äste hindern am Anfliegen - bis jetzt hat's gewirkt . Auch schwierig ist es mit den Katzen...Wir haben in 28 Jahren einmal neue Fische zugesetzt, sonst ergänzt sich der Bestand immer wieder durch die Jungfische. Nun werden wir beobachten, ob wir bei den erwachsenen Fischen die Männchen und Weibchen ausmachen können. Dies dank den vielen wertvollen Hinweisen und Erklärungen Ihrer Homepage. Danke!



 
Vorherige Seite | Nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 (Insgesamt befinden sich 482 Einträge auf 17 Seiten)
 

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist nicht Pflicht; falls Sie keine hinterlassen wollen, lassen Sie das entsprechende Feld einfach leer.

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, daß die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von mir im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert wird. Die IP-Adresse wird nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu im Datenschutzhinweis.

 
 Neuer Eintrag
Name: Wohnort:
E-Mail: Homepage:
Kommentar: